Ankunft in Manado: Wir sind mit circa 10 Minuten Verspätung in Manado gelandet. Es hat dann noch einmal circa eine Stunde gedauert, bis wir aus dem Flughafen raus gekommen sind. Dort haben uns dann Herr Schuh (welcher schon eine Woche früher angereist ist) und viele Jugendliche begrüßt. Von dort aus sind wir dann mit mehreren Autos in ein Ressort gebracht worden, wo wir etwas zu Essen und zu Trinken bekommen haben und von dem Kirchenpräsidenten begrüßt worden sind. Nach dem Essen sind wir dann nach Manado in die Kirche gefahren. Dort wurden wir dann den Familien zugewiesen. Die Mädchen wurden immer zu zweit in eine Familie gebracht und die Jungen in einen Hof, wo wir dann auf zwei Familienhäuser aufgeteilt wurden. Vor dem Schlafen gehen sind wir dann aber noch an die Promenade gefahren, wo wir dann etwas an einem Foodtruck gegessen haben.